Verlobung im Ballon

Eine meiner letzten Ballonfahrten im Jahr 2008 war eine ganz besondere: Eine Verlobung im Ballon. Markus aus Österreich rief mich einige Wochen vorher an und erzählte mir davon, seiner Freundin, die in Augsburg lebt, einen Heiratsantrag im Ballon zu machen. „Kein Problem, wann soll es sein?“ fragte ich ihn. „Irgendwann im Herbst“, meinte er. Somit vergingen einige Wochen und wir sollten auf einen wunderschönen Freitag Morgen warten.

verlobung im ballon

Seine bald „Angetraute“ wusste nichts, wunderte sich aber über diesen frühen Ausflug. Morgens um 8 stiegen wir also auf, nachdem verwundert vor dem Ballonanhänger stand. Sie wusste noch nichts von ihrem Glück, ich meine den Hochzeitsantrag.

ballonfahrt

Wir stiegen auf 2.500 Meter mit einer westlichen Strömung, unter uns der Dunst, in weiter Ferne die Alpenkette. Irgendwann ließ ich uns fallen und Markus hatte 2 Minuten Stille ohne Brennergeräusch….

ballonschatten

Die Zugspitze in weiter Ferne, zu sehen meist nur im Herbst oder im Winter bei klarster Sicht.

zugspitze

Alles hat ein Ende, auch diese Ballonfahrt. „Sie“ sagte „JA“ und war trotzdem glücklich danach wieder auf dem Boden gelandet zu sein! Es war meine vierte Verlobung im Ballonkorb – das macht riesig Spaß und ich freue mich schon wieder auf die Nächste.

verlobungimballon

Autor: Nils Römeling, Ballonservice Pfahlheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.